06150 - 979 05 20
  • bild_1
  • bild_2
  • bild_3
  • bild_4
1 2 3 4

Und erneut ging ein ausdrucksstarkes, hochwertiges und modernes Gemälde „auf Reisen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben an der Region in Aktion teilgenommen

 Wir machen mit bei der Region in Aktion 

Wir danken alle unseren Besuchern und Gästen.

Ihr
KGL24-Team

Pressebericht der REGION IN AKTION 2016:
Leistungsschau einer anderen Art bilanziert erfolgreiche Premiere
Die Region in Aktion unterstrich den Mitmachcharakter als breitgefächerte Gewerbeschau mit Erlebnisgarantie

 

In ihrem Premierejahr hat die Region in Aktion 2016 ihren Stellenwert als umfangreiche Ausstellung für regionale Anbieter unterstrichen. Hohe Anerkennung fand auch der Erlebnis-Charakter, nach übereinstimmenden Aussagen, sowohl bei den Ausstellern, Besuchern, wie
auch den Organisatoren.

Am 23. und 24. April 2016 zeigten über 70 Aussteller, nicht nur aus der Region, einen umfassenden Überblick über dass, was der Markt zu bieten hat.

Mehrere tausend Besucher informierten sich auf der zweitägigen Leistungsschau

 Auf rund 1.000 Quadratmeter Hallenfläche, sowie viele tausend Quadratmeter Außengelände fanden neben den zahlreichen publikumsattraktiven Sonderschauen auch Vereine großen Anklang. Dazu zählten die SVE Radfahrer, welche die Sportheim Bühne als Präsentationsplattform nutzten ebenso wie die SVE Turnerabteilung und auch das Fitnesscenter. So freuten sich auch viele Nachwuchstalente darüber, ein Musikinstrument beim SVE Blasorchester Erzhausen ausprobieren zu dürfen.

Direkt heiraten auf der- Region in Aktion- konnten die Besucher zwar nicht, aber sich sämtliche Anregungen und Ideen holen. Denn als besonderes Highlight überraschte der Wedding- und Eventbereich die Besucher mit zahlreichen Attraktionen. Mit liebevolle gestalteten und aufseheneregenden Ständen bot der Hochzeitsbereich fast alles, was das Partyherz begehrt. "Unsere Aussteller sind mit ihren Angeboten am Puls der Zeit und haben die neuesten Trends parat", erklärt Organisatorin und Hochzeitsplanerin Nicole Flach (Herzenszeit). Von Cakepops über die neuesten Brautkleid - (Brautstudio Bernecker) und Trauring-Kreationen (Antonio Sabogo) bis hin zur Eventfloristik (Gärtnerei Geiger). Selbst kreativ sein - das wollen zur Zeit viele Bräute und bei Kreativpunkt Deusser bekommen sie sämtliches Zubehör für Kartengestaltung, Dekoration oder Candy-Bar.

Altes Handwerk modern interpretiert - bei Gado-Kreuzstichideen konnten die Besucher kunstvolle Ringkissen oder Gastgeschenke kaufen. Den schönsten Tag im Leben für die Ewigkeit festhalten - Fotografin Sandra Seibt hat das besondere Auge für die schönen Momente und zeigte das auch mit ihren Bildern. Geschmackvolles Fingerfood und kulinarische Anregungen hielt das Catering-Team vom Gasthaus "Zum alten Euler" für die Besucher des Wedding- und Eventbereichs bereit. Gute Stimmung und Partyfeeling durfte gerade in diesem Teil der Region in Aktion nicht zu kurz kommen. "Flash-Light" sorgte mit einer Licht- und Tonanlage für den richtigen Beat und die Fotobox von DS-Fotostyle stand so gut wie nie still.

"Die überwältigende Resonanz für den Wedding- und Eventbereich freut uns ganz besonders", sagt Eventplanerin Nicole Flach "und zeigt, dass wir mit unserem Konzept genau richtig gelegen haben".

Auch traditionelles Brotbacken mit selbstangesetztem Sauerteig von Dieter Kirchner, Geschäftsführer und Inhaber der Firma KGL24, wurde u.a. in einem Kinderworkshop vorgestellt.
Die Kinder hatten, trotz des recht kalten Wetters, reichlich Spaß am Kneten des Teiges mit anschließendem Backen im Holz-Pizzaofen von Herrn Sedat Sari von der SVE Gaststätte.
Der Teig und die restlichen Zutaten wurden von Dieter Kirchner gerne zu Gunsten der Aumühle in Darmstadt Arheiligen gesponsert.

 Der Arbeitskreis für Flüchtlinge, der sich auf der -Region in Aktion- aktiv vorstellte, konnte die Fragen der Besucher direkt beantworten. Viele Asylbewerber besuchten die Leistungsschau mit ihren Familien und unterhielten sich angeregt mit Ausstellern und Besuchern. Dass diese zuvor mitgeholfen hatten bei dem Aufbau (später auch beim Abbau) der Region in Aktion, war für alle ein wichtiger Teil gelungener Integration.

Der Tag des deutschen Bieres lud mit 6 Bieren vom Fass zu einer Bierprobe ein, die gerne wahrgenommen wurde. Auch der Besuch am Weinstand der Chorgemeinschaft Germania war ein Genuss. Kaffee und Kuchen wurde von den SVE Turnern angeboten, die mit dem Nachschenken des Kaffees kaum nachkamen. Zwar sollte der Bereich nur bis 17:30 Uhr geöffnet sein, jedoch fühlten sich die Bewohner so wohl, dass man gerne noch etwas länger blieb, obwohl der Kuchen bereits aus war.

 Wolfgang Klein, 1. Vorsitzender SVE: „Für Erzhausen, als auch die gesamte Region könnte die -Region in Aktion- in der Zukunft ein „Muss“ werden. Dieses Branchen-Event hat seine Funktion als Messe und Dialogplattform für Aussteller und Besucher unterstrichen. Der Austausch von Anbietern und interessiertem Publikum  der gesamten Wertschöpfungskette prägte das Geschehen. Vom Produzenten bis zum Einzelhandel - das gesamte Business war hier präsent, um sich einen Marktüberblick zu verschaffen, Kontakte zu knüpfen und Geschäfte anzubahnen. Das Nahrungs- und Genussmittelangebot, die regionalen, wie auch internationalen Spezialitäten haben die Verbraucher als erlebnisintensiv wahrgenommen und honoriert.“

 Landrat  Schellhaas überreichte dem SVE Vorsitzenden Wolfgang Klein und der 2. Vorsitzenden Silvia Brand einen Spendenscheck in Höhe von 12.000,00 EUR, ausgestellt durch die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt. Die Zwecke der Jubiläumsstiftung sind Förderung von Kunst und Kultur, Bildung und Wissenschaft, Umwelt, Sport, Jugend- und Altenhilfe sowie Gesundheits- und Wohlfahrtswesen insbesondere im Bereich des Gebietes unserer Träger, der Stadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg.
In einer ersten Analyse der Befragung vereinzelter Besucher äußerten diese sich gegenüber der -Region in Aktion- durchaus positiv und das trotz des schlechten und unbeständigen Wetters an beiden Tagen, was vor allem für die Aussteller im Außenbereich schwierig war.

 Viele Aussteller äußerten sich noch während der Erzhäuser Aktionstage in Gesprächen mit den Organisatoren positiv über ihre Messebeteiligung und gaben zu verstehen, dass sie sich unbedingt wieder an der -Region in Aktion- beteiligen möchten und diese anderen Unternehmen weiterempfehlen werden.
So lies die Mannschaft von Mercedes Benz, Niederlassung Darmstadt verlauten: „Dafür, dass diese Veranstaltung zum ersten Mal ausgerichtet wurde und das Orga-Team kein professioneller Messeveranstalter ist, war dies ganz „großes Kino. Und das wurde mit „lediglich“ einer großen Sporthalle und dem Außenbereich auf die Beine gestellt, Chapeau!“

 Die Aussteller verfolgten auf der -Region in Aktion- die Ziele „Darstellung des eigenen Unternehmens/Imagepflege“, die „Information des Verbrauchers“, die „Öffentlichkeitswirkung in den Medien“, „Persönlicher Kontakt zu anderen Branchen mit Synergieeffekt.“

Die Besucher kamen in erster Linie um sich über das breite Spektrum der Angebote zu informieren und wegen des Erlebnis-Charakters, wie auch um Spezialitäten aus dem Gastrobereich, sowie der Bierprobe beizuwohnen.  Dieser Erwartung wurde die -Region in Aktion- mit einem ebenso informativen, wie unterhaltsamen Angebot in hohem Maße gerecht.

 Auch die Sonderschauen im Außenbereich waren Anziehungspunkte. Besonders gut schnitt in der Bewertung des Publikums die Kuhlotterie ab. Auch wenn die Kuh anfangs mehr Interesse an dem frischen Gras hatte, so traf sie doch noch einiger Zeit das Feld mit der Nr. C37. Der Sieger erhielt noch vor Ort den Preis in Höhe von 1.000,00 Euro, der von Wolfgang Klein (Vorsitzender SVE) mit Freude überreicht wurde. Die Einnahmen aus dem Losverkauf gehen direkt an die Aumühle - Mission Leben.

Gleichzusetzen ist der Benefiz Sponsoren Erlebnis Lauf, durchgeführt durch die Kaltduscher. Dieser war ein voller Erfolg! Der Parcours, der auf Papier schon spannend aussah, war in der Realität einfach großartig! Alle Teilnehmer (ob Mensch oder Hund) und die Zuschauer hatten ihren Spaß. Es konnten 1.714,- € für den guten Zweck erlaufen werden, der direkt und zu 100 % an die Aumühle - Mission Leben weitergeleitet wird.

 Laufen für eine gute Sache, das war den Kaltduschern ebenso wichtig, wie der Benefizgedanke beim gesamten Organisationsteam der Erzhäuser Aktionstage groß geschrieben wird.

Eines sollte man ebenfalls hervorheben bei dieser ersten Region in Aktion, die alle zum Mitmachen einlud. Es war eine großartige Stimmung untereinander, man fühlte sich wohl und es gab sogar die Aussage „Wir könnten doch alles so stehen lassen und uns hier immer treffen“. Viele Emotionen waren an diesen beiden Tagen auch dabei, bei dieser etwas anderen Gewerbeschau, die nach Wiederholung ruft.

Ein nächster Termin ist frühestens in 2 - 3 Jahren geplant, teilen Wolfgang Klein und Silvia Brand mit.

Veranstaltet wurde die Region in Aktion von der SV Erzhausen e.V. auf dem Gelände der SVE.

 

 

    

BENEFIZ-AUSSTELLUNG HEIMAT

 

Vom 8. bis 17. April findet in Frauenweiler eine Benefiz Ausstellung mit dem Thema "Heimat – Kunst für den Frieden" statt. Erlöse gehen zu Gunsten des Netzwerk Asyl.

Organisiert wird die Ausstellung von Künstlerinnen, Künstlern und Kunstinteressierten. Mit Unterstützung von Stadteilverein Frauenweiler e.V., der Firma Sonnendruck GmbH, der Firma Engelmann Grafikdesign, dem Spielmanns- und Fanfarenzug Frauenweiler e.V. und dem Circulo Cultural Brasil-Alemanha.
Ausstellungsort: KuPa Halle, Ludwig-Wagner-Straße 25/1, Frauenweiler, Wiesloch. Die Halle, in der ein Parkettstudio bald untergebracht wird, stellen Herr Ralf Ohlsen und Herr Egmond Griffaton zur Verfügung.

Der Erlös geht zugunsten des Netzwerks Asyl.

KGL24 feiert Jubiläum: Bürgermeister gratuliert

 

Ein junges Erzhäuser Unternehmen lud ein und alle kamen. Der Transport- und Logistikdienstleister, die KGL24 GmbH, feierte am letzten Samstag sein fünfjähriges Firmenjubiläum. Freunde, Nachbarn, Kunden und Geschäftsfreunde stießen bei strahlendem Sonnenschein auf die beiden Geschäftsführer Rolf Henkel und Dieter Kirchner an, die beide auf eine mittlerweile mehr als 40-jährige Berufserfahrung im Transport- und Logistikwesen zurückblicken können. Auch Erzhausens Bürgermeister Rainer Seibold ließ es sich nicht nehmen, den beiden Unternehmern zu ihrer erfolgreichen Strategie in einem hart umkämpften Markt zu gratulieren.

Rolf Henkel und Dieter Kirchner begrüßten die über 60 Gäste mit gutgelaunten Worten und wiesen auch darauf hin, dass es nicht immer einfach war, das Unternehmen auf Erfolgskurs zu halten. Besonders als ein Großkunde überraschend in Konkurs ging und schnellstmöglich Ersatz für die plötzlich freiwerdenden Kapazitäten gefunden werden musste. Dieter Kirchner: „Bei ca. 76.000 klein- und mittelständischen Unternehmen im Transportgewerbe, die sich den Markt in Deutschland teilen, war das nicht leicht. Aber wir haben es geschafft und sind sogar gestärkt aus dieser Situation hervorgegangen. Darauf sind wir stolz.“

KGL steht übrigens für Kurierdienste, Gefahrguttransporte und Logistik. Die Dienstleistungen des Unternehmens stehen nicht nur Geschäftskunden sondern jedem zur Verfügung, der etwas von A nach B transportieren lassen will oder komplizierte Fragen zur Luftfracht oder zum Zoll geklärt haben möchte. Infos: www.kgl24.de

 Bürgermeister gratuliert zum Firmenjubiläum: v.l. Rolf Henkel, Bürgermeister Rainer Seibold, Dieter Kirchner, Petra Kirchner

 

 

 

 

 

 

 

Bürgermeister gratuliert zum Firmenjubiläum: v.l. Rolf Henkel, Bürgermeister Rainer Seibold, Dieter Kirchner, Petra Kirchner

 

 

 

 

5 Jahre KGL24 GmbH

Plakat zu 5-jährigen Firmenjubiläum

 5-jähriges Firmenjubiläum der KGL24 GmbH

 

 

 

Stellenangebote

 

Wir suchen einen zuverlässigen, motivierten und belastbaren Kurierfahrer/in im Rhein-Main-Gebiet.
Unbedingt erforderlich sind ZUF, STI-Schulung, ADR-Schein.

 

[mehr Infos]

Aktuelles

 

Region in Aktion

 

siehe Aktuelles (anklicken)

Kontaktdaten

 

Tel.:  06150 - 979 05 20
Fax: 06150 - 979 05 22
E-Mail: dispo[ät]kgl24.de

 

 

 

 

Copyright © 2014 - 2017 KGL24 GmbH